Freitag, 11. August 2017

traumhaft schöne Sock Blank Socken

Ich brauche neue Socken, denn meine allermeisten sehr geliebten und wirklich oft getragenen handgestrickten Socken sind dünn, ein manchen Stellen auch durch, da hilft nichts, ich brauche neue.


Nun ist das an sich ja auch ganz schön, denn ich kann stricken und ich stricke sehr gern Socken und so überlegte ich genau was ich für Socken haben möchte, träumte darüber nach und hatte eine Vorstellung. Regenbogenbunte Ringelsocken sollten es sein, gern 2 verschiedene, die dennoch zusammen gehören.


Also hab ich mir einen Sock Blank bemalt und den mit einem Marmorstrang "Platz für Träume" zu meinen Traumsocken verstrickt. Jetzt muss nur noch einer die Fäden verstechen und ich kann in ihnen tanzen.
Von der Wolle ist noch so viel übrig, das ich mir ein ähnliches Paar zum wechseln stricken kann.
Darauf freue ich mich schon. Die stricken sich ganz schnell, weil ich so gespannt bin wie der nächste bunte Ringel genau aussehen wird.
Spannende Socken gehen eben einfach gut von der Hand.
Deshalb liebe ich auch die "Keiner ist wie ich"s so.


Die Stränge die ich in meinem letzen "Keiner ist wie ich"-Färberausch mehr färbte als als ich sie für das Dornröschenwolle-Hoffest am 02. September geplant hatte, sind jetzt im Dornröschenwolle-Shop.
So wie auch die neu genähten Strickprojektbeutel.


Die "kleinen Schwestern" sind genau richtig für alle Ein-Knäul-Projekte. Ein Sockenstrickzeug beherbergen sie perfekt. Sie werden in Hannover genäht und sind aus Baumwolle. Doppelwandig mit rundem Boden und einer kleine Reisverschlusstasche vorn sind sie schön und praktisch zu gleich. Ich liebe den Kordelzug oben, da kann ich direkt aus dem Beutel stricken und der Faden bleibt nirgends hängen.
All diese Dinge sind bei den "NEUHEITEN" zu finden, alle anderen schönen Stränge sind fein in ihre Kategorien, Regale und Fächer sortiert. Schau da gern auch noch mal durch.Vielleicht wartet das neue Garn für dein nächstes Projekt genau da auf dich.

Dienstag, 8. August 2017

Weitere Farbexplosionen

Heute Morgen machte ich einen Plan. Schriftlich!


Was ich denn in den nächsten Tagen, wie viel, wovon und in welchen Färbungen, ungefähr, genau färben will. Schriftlich!
Altmodisch mit Zettel, eine längere Liste, das Wichtigste ganz oben. Ich hab dann verschiedene Sachen unterstrichen und manche eingekreist und noch mal Mengen angepasst.
Ich war gründlich und sehr gut dabei mich zu organisieren. Optimistisch und realistisch war ich auch.
Dann war meine Liste fertig.
Ich holte also die Wolle die ich für heute geplant hatte. Weichte alles ein und hätte dann beinahe die Farben gemischt. War ja gut geplant!
Tja, und dann gingen die "Keiner ist wie ich"s mit mir durch.
Also, ich hatte einen schönen Tag!
Jetzt sind da wirklich eine Menge "Keiner ist wie ich"s.
Genug für das Hoffest am 02. September und dann noch ein paar mehr.
Da kann ich dann einige am Freitag in den Dornröschenwolleshop laden. Ist doch auch schön!

Montag, 7. August 2017

Farbexplosion

Farben explodieren lassen macht mir ziemlich großen Spaß.


Zum Glück hab ich eine Werkstatt voll Farben und darf sie beinahe täglich auf Wolle bringen. Mit System, ganz gemütlich, harmonisch oder voll explosiv.
Vor den Ferien, es ist also schon ein paar Tage her, war ich mit einer Runde wunderbarer Frauen und einem ebenfalls wunderbaren Mann in der Pinselbude in Hannover.
Beinahe freiwillig - ich hab das nicht gebucht - stand ich zwischen Farben und vor Papier und dann vor einer Leinwand.
Und es explodierten die Farben. Sehr schön so in Farbe zu baden und in der Gruppe sehr lustig und wirklich unterhaltsam.


Jetzt hab ich Farbe an den Wänden.
Wer auch immer das ebenfalls möchte - ab in die Pinselbude.
Wer auch immer Farben auf Wolle bringen möchte - ab zum Wollfärbeworkshop in die Dornröschenwollewerkstatt.
Also ich liebe es die Ergebnisse der Farbexplosionen um mich zu haben und bin dann mal stricken.

Freitag, 4. August 2017

Gefärbt!

Mitten im Sommer stecke ich mitten in Wolle und Farben.


Die allermeisten Sachen, die ich im Moment färbe lege ich brav in Kisten und Körbe - das sind die Schätze die dann zum Hoffest am 02. September in die Regale dürfen.
Das geht unmöglich mit allen Strängen. Manche wollen und müssen und sollen gern sofort und direkt in den Dornröschenwolleshop und auf Stricknadeln.
Deshalb sind jetzt frische luftig leicht gefärbte Sock Blanks im Dornröschenwolleshop. Das sind einfädig gestrickten Strickschläuche aus ganz normaler Sockenwolle (75%Schurwolle/25%Polyamid, LL 420m/100g) - du kannst den Farbverlauf sehen und einfach vom Schlauch stricken, ein Wickeln ist nicht nötig, die Schläuche sind von beiden Seiten abstrickbar. Ich liebe es gerade Socken aus diesen Blanks zu stricken. Ganz viele Stränge Dornröschens Sockenwolle sind ebenfalls gerade im Shop. Ich mag gerade im Sommer so gern Socken stricken.


Und dann war da diese viele glatte Wolle mit Seide. Die färbe ich so gern! Eigentlich sollte die gar nicht jetzt in den Shop - wollte sie aber und ich diskutiere ja nicht mit Wolle  - und so ist sie jetzt frisch gefärbt in Marmorfarben, spash - gesprenkelt und als warme Regenbögen im Dornröschenwolleshop. Sie ist so schön für leichte Pullis, Jacken oder Tücher und lässt sich sehr gut direkt auf der Haut tragen. Der Schurwolleanteil in ihr ist mulesingfreie Merinowolle, die Seide macht diesen schönen leichten Schimmer und glatten Griff. (LL 400m/100g, 80%Schurwolle/20%Seide)

Und ich färbte dicke Merinowolle für Kuschelsofadeckenstricksets.


Unsere Decken, ich strickte sie vor etwa 2 Jahren für meine Töchter und mich, reisten in diesem Sommer viel. Sie wärmten uns im Zelt, in der Ferienwohnung, bei den Großeltern und auf der Terrasse unter dem Sternenhimmel. Jetzt sind sie wieder mit uns zu Hause denn die Ferien in Niedersachsen sind zu Ende und sie sind wieder hier auf dem Sofa und dem Lieblingslesesessel.
Wir nutzen sie täglich, Kater und die Frau Hund stört das nicht ;-) und sie sind immer noch schön. Wir waschen sie völlig problemlos im Wollwaschgang der Waschmaschine.
Ich finde das Leben mit so einer Decke ist wirklich sehr gemütlich.
Deshalb gibt es sie jetzt wieder im Dornröschenwolleshop - Kunterbunte, Regenbögen und auch in anderen Farben - sind sie bei den Stricksets zu finden.
Die sehr sehr leicht Anleitung ist auf deutsch geschrieben und bei den Strickanleitungen fertig zum herunterladen.
Ich wünsche uns ein schönes Wochenende mit genügend Zeit zum Stricken.

Freitag, 28. Juli 2017

Zurück aus dem Urlaub und ab in die Wolle

Unser Urlaub ist vorbei. Wir sind gut erholt und sehr gut ausgeschlafen und ich stürzte mich auf direktem Weg mitten in die Wolle.


Zuerst in die Sock Blanks - die stricke ich im Moment so gern. Im Urlaub wurde das nächste Paar Socken daraus - die sind schon verschenkt und eingewandert und sofort die neuen Lieblingssocken geworden.
Vor dem Urlaub färbte ich ein paar Sock Blanks mehr als ich selbst verstricken kann, die sind jetzt im Dornröschenwolleshop. Es sind einfädig gestrickte Strickschläuche aus ganz normaler 4facher Sockenwolle. Man kann sie von beiden Seiten anstricken, ohne sie vorher zu wickeln. Ich fand das geht wunderbar.

Sofort nach dem Urlaub schnappte ich mir einige Stränge Luxus Sockenwolle und färbte sie in ganz harmonischen Farben. Diese Wolle ist soooo weich und wunderbar direkt auf der Haut zu tragen und sehr gut auch für größere Projekte geeignet.


Für Socken ist sie fast zu schade, dafür geht sie aber auch.

Wir haben die Termine für die nächsten Färbeworkshops.


Die Workshops sind jetzt ganz einfach über den Online-Shop buchbar. Es wird Tages-Workshops am Samstag geben und Abend-Workshops am Donnerstag Abend. Die Leitung hat Malte Eckardt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt (damit alle genug Platz haben) und wir freuen uns auf Euch und eine kreative gemeinsame Zeit, denn gemeinsam deine ganz eigene Wolle färben - dazu haben wir Lust!

Was ich sonst noch so färbe lege ich im Moment in Kisten und Körbe, denn am 02. September wird die Dornröschenwollewerkstatt komplett zu einem Wolle-Laden umgeräumt sein. Auf dem Hof vor der Werkstatt wird es Tische und Bänke geben, gutes Wetter ist bestellt. Wir werden Kaffee und Kuchen, Würstchen und Suppe für kleines Geld bereit halten, damit ihr euch stärken könnt. Ihr könnt dann all die vielen schönen Dornröschen-Garne anfassen und aussuchen, kaufen und gleich vor Ort wickeln und anstricken. Auf dem Hof sitzen und Klönen und Stricken und Spinnen und einfach einen wunderbar entspannten Tag auf unserem Dornröschenwolle-Hoffest haben.
Ich freue mich auf Euch!

Freitag, 14. Juli 2017

Sommer - mal hier mal da

URLAUB :-)
Vom 15.07.2017 bis zum 25.07.2017 machen wir eine kurze Pause.
Der Werkstattladen ist am Donnerstag, den 20.07.2017 geschlossen.
Du kannst gern auch in dieser Zeit eine Bestellung machen, wir werden sie dann ab dem 26.07.2017 bearbeiten, verpacken und auf die Reise schicken.
Alle Mails beantworten wir dann ebenfalls ab dem 26.07.2017.
Sommer - immer mal wieder scheint die Sonne und immer mal wieder bin ich unterwegs.


Zusammen mit denen die mitwollten war ich am letzten Wochenende - plus ein paar Tage - in Rudolstadt zum Rudolstadtfestival.


Wir hatten Sommerwetter vom Feinsten und Musik vom Feinsten und ich war mit den allerfeinsten Leuten da.


Die Stadt ist wunderschön mit all diesen vielen gelassen genießenden Menschen und all dieser wunderbaren Musik.


Jetzt hab ich eine Woche mit Wolle und Arbeit gehabt. Und spare das Shop-update für in 2 Wochen. So lange werde ich mit denen die mit wollen unterwegs sein. Die die nicht mit wollen hüten Haus und die Frau Hund, die hatte Urlaub und mag jetzt echt gern zu Hause sein.


Damit das im Urlaub nicht langweilig wird und weil ich ein paar neue Socken gut gebrauchen könnte, färbte ich mir einen Sock Blank zum mitnehmen. Und als ich so schön dabei war gleich noch ein paar mehr. Die warten jetzt hier in der Dornröschenwolle-Werkstatt auf das nächste Shop-upate in 2 Wochen.
Bis dahin - habt einen schöne Zeit und genießt den Sommer.

Donnerstag, 29. Juni 2017

Regen in den Sommerferien

Wir haben jetzt schon eine Woche Sommerferien. Alle Kinder treiben sich irgendwo rum.


Die Älteste arbeitet noch ein bisschen im "ihrem" Cafe´ und besucht Freunde und wird dann ins ferne Kirgistan reisen. Sie schreibt darüber in ihrem Blog "a letter to the world". Hach ... wird schon schön werden.
Der Mittlere und die Jüngste, sind zusammen mit ihrem Vater und der Frau Mayahund bei den Großeltern in Brandenburg und auch da hat es heute den ganzen Tag geregnet.
Und ich hab Zeit um auszuschlafen und in der Baustelle in dem Haus in Hemmingen zu frühstücken,


um Pläne zu schmieden, über Küchenschränke und bunt gestrichene Fronten nachzudenken und wo es denn echt mal einen Kischbaum geben müsste.
Zeit um mit Malte Pläne zu machen und Termine für die nächsten Workshops festzulegen.
Zeit um Wolle zu färben - zum Vergnügen und zum Verkaufen und Zeit um einfach mal zu stricken.
Das mit der Ruhe dafür ist hier gerade ein bisschen zu selten und manchmal ist das Leben schneller als ich selbst.
Wie gut ist es da all diese Wolle um mich zu haben und einfach Masche für Masche und Runde für Runde zu stricken, ganz ohne Chance mich selbst zu überholen.